STRG und + STRG und -

Inkasso

Forderungsausfälle gegenüber Schuldnern schaffen für Unternehmen neben dem erhöhten Zeit- und Mahnungsaufwand häufig vor allem Risiken hinsichtlich der Liquidität.

Um dieser Problematik umfassend zu begegnen, sollten Unternehmen deshalb auf die unkomplizierte und professionelle Unterstützung eines Rechtsanwalts für die Durchsetzung der offenen Forderungen vertrauen. Die Gründe, erfolglos gemahnte Forderungen unverzüglich zum Inkasso zu geben, sind vielfältig.
»Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.« Zum einen erhöhen sich durch ein effizientes Forderungsmanagement und ein gut organisiertes Mahnwesen die Erfolgsaussichten, zum anderen können unternehmensspezifische Lösungen für das Mahnverfahren und die Realisierung der Ansprüche gefunden werden. Als generelle Schritte sind dabei unter anderem außergerichtliche schriftliche und telefonische Mahnungen, Ratenzahlungsvereinbarungen, Pfändungen und Sicherungshypotheken anzuführen.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern, vereinbaren Sie Ihren Termin bei unseren Anwälten!

© Rechtsanwälte Wiese und Kollegen in Erfurt / Thüringen